Guatamala

1000 Polo Garifuna Musiklehrer

  

Nachdem wir in Livingston reibungslos Einklarieren konnten, begegnete uns Polo ein Musiker der Garifunas und ließ uns kurz hinter die Kulisse schauen. Die Garifuna sind eine Volksgruppe mit über 100.000 Angehörigen in Zentralamerika und den USA. Ihr Ursprung geht aus der Verschmelzung von Kariben und Sklaven westafrikanischer Herkunft hervor.

 

 

Guatemala hat 7 Regionen:     Guatemala, Highlands, Petén-Izabal, Verapaces, The East und The Pacific
Offizieller Name:                     Republic of Guatemala
Indiander Name:                    Quauthemallan = place of many trees
Grosse:                                  108’889 km2
Einwohner                              ca. 14 Mio
Geldwährung                          Quetzal

 

1001 Schule

 

Hinter der kleinen Insel Cayo Largo beim Eingang in den Lago El Golfete, verbrachten wir ein paar eindrückliche Tage umgeben von Regenwald, Ruhe und Maya Indianer, die mit ihren Einbaum Booten fischten und zum Teil auch ihre Waren feilboten. Durch den Besuch von drei Kindern, wurde uns ein kleiner Einblick in ihren Schul- und Familienalltag gegeben. Wir bringen für die 13 Kinder Ende November Schulmaterial, wie auch Zahnbürsten mit viel Zahnpasta vorbei.

 


1002 Pool Nana JuanaAm Ende des El Golfete verbrachten wir in der Nana Juana Marina viele Wochen, die meisten davon mit den anfallenden Schiffswartungsarbeiten. Auf der To Do Liste waren 189 Punkte. Am 3. Dezember, wenn wir auslaufen, sind es noch 7 Punkte nicht erledigt. Neben den Schiffsarbeiten kam auch das soziale Leben mit anderen Seglern nicht zu kurz. Iris genoss täglich entweder Yoga oder Aquagym im Pool, beide genossen wir das sonntägliche Barbecue, Ausflüge im Lago Izabal, El Golfete und der näheren Umgebung. Die Aktivitäten mit einer buntzusammengewürfelten Seglergemeinschaft waren oft sehr unterhaltsam und es gab viel zu Lachen.


1003 Tikal

 

Dreimal genossen wir Ferien vom Schiffsalltag. Einmal ging die Reise über Flores nach Yaxha und Tikal, Kultur, Vögel, Affen, Mayaalltag, da und dort herzliche Begegnungen mit der einheimischen Bevölkerung. Die Guatemalteken sind sehr farbenfroh, offen und wenn man ein wenig spanisch spricht gehen einem überall die Türen auf.


1004 Kirche Markt Hochzeit

 

Die zweite Reise ging über Guatemala City nach Antigua. In der Jugendherberge Tree Monkeys erlebten wir eine gemütliche Basis um die Umgebung zu erkunden. Märkte, Musik, feines Essen, Erholung, schlendern, aber auch Vulkanwanderung und die Einheimischen beobachten war ein Genuss.

 

 

Von da aus ging Iris für 2 Monate in die Schweiz und genoss dort 6 Wochen lang wieder in den Arbeitsalltag einzutauchen, Martin folge 3 Wochen später. Wir beide haben unsere Schweizerferien sehr genossen, die Familien, Freunde aber auch den herrlich farbigen Herbst in unserem Bilderbuchland. Trotzdem kehrten wir gerne auf unsere Kalea zurück.

1005 Kaleas Happy Hour 2

 

Nach zusätzlichen 5 Wochen Fleißarbeit ist nun der Zeitpunkt gekommen, von dieser kleinen Marina Gemeinde Abschied zu nehmen, wir werden in ein paar Tagen in Livingston ausklarieren und auf die Bays Islands Honduras auslaufen um uns dort erstmal vom vielen Arbeiten zu erholen und endlich wieder einmal das süße Nichtstun zu genissen.

 

 

Weitere Bilder