Trinidad

26-Steelband-ParadeTrinidad ist eine herrliche Insel mit ca. 1.3 Millionen Einwohnern. Die Menschen sind sehr freundlich untereinander und auch mit uns Ausländern. Gerne werden uns Fragen beantwortet und wir werden von vielen gerne umsorgt. In Port of Spain, der Hauptstadt gibt es viele schöne Gebäude, aus verschiedenen Epochen, Parks und vieles mehr um bewundern. An einigen Abenden besuchten wir die Proben der Steelband „Silver-Star“ und genossen die Vielseitigkeit der vorgetragenen Musikstücke. Diese reichen von klassischer- bis hin zu moderner Musik. Einige der Steelbands haben auf einem Parkplatz in der Stadtmitte eine Bühne um an mindestens 3 Tagen in der Woche zu üben. Die Mitglieder der Steelbands reichen über alle Altersklassen hinweg jedoch der grösste Teil der der Steelpanspielerinnen und Spieler sind jung und haben im Spiel eine hervorragende Freizeitbeschäftigung.

 Trinidad ist sehr grün und mit viel Wald und Buschwerk ein schöner Anblick. Gefallen haben uns die Bambuswälder ganz in der Nähe von Chaguramas.53-Bambuswald

Während unserem Aufenthalt ankerten wir beim TTSA in Chaguramas. Die Bucht ist etwas laut, da viele Anlässe gefeiert werden und leider auch schmutzig. Zuviel wird einfach ins Meer geworfen rund um die Hauptstadt.

Nach 3 Wochen segelten wir wieder nach Grenada aus 2 Gründen: 1. Reiste Iris für 2 Wochen in die Schweiz und 2. Brauchen wir Ersatzteile für unsere Ankerwintch, die wir in Trinidad nur aufwendig erhalten, jedoch in Grenada am Lager sind.

Die Überfahrt war ein tolles Erlebnis. Mit nur 12 – 15 Knoten Wind erreichten wir eine Fahrt von 8 – 9 Knoten und dank der Strömung durchschnittlich mehr als 10 Knoten Fahrt über Grund. Wellen wie auf den Schweizer Seen.