Marie-Galant und Îles des Saintes

25-Ostküste-Marie-GalantMarie Galant ist für ihren exquisiten Rum und für die vielen Überreste des Zuckerrohranbaus bekannt. Die Insel ist flach und 140 km2 gross, bietet uns Seglern nicht viel, ausser ausgiebige Erholung und Ruhe. Die Insel gehört zu Frankreich liegt 40 km östlich von Guadeloupe und gehört zu den Kleinen Antillen.40-Rhum-Brennerei 2
Bei einer Inselbesichtigung, besuchen wir eine Rumbrennerei, schnuppern ein wenig an der nicht ganz so rühmlichen Vergangenheit und geniessen die Gegenwart. Die Ostküste mit ihren bilderbuchartigen Stränden, Mangrovenwälder, Zuckerrohrfelder, überall farbige Häuschen. Nachdem wir das Mietauto zurückgegeben haben, kehren wir in ein lauschiges Strandrestaurant ein und lassen uns mit kreolischer Küche verwöhnen.
Am 23. März segeln wir begleitet von einem Pelikan nach Westen auf die ca. 30 nm entfernten Îles les Saintes. Dort nehmen wir das Sup hervor, schnorcheln um die farbigen Fische, ein Tintenfisch hüpft elegant von Platz zu Platz und zum Abschluss warten noch 2 Riff Haie auf. Als wir mit dem Dinghi zu unserer Kalea zurückbrausen, sehen wir von weitem die Crazy Louise unter Segel einlaufen. Die Freude ist gegenseitig und wird natürlich mit einem Aperitif gebührend gefeiert. Die vierköpfige Familie hat in französisch Polynesien alle Zelte abgebrochen, sich in Südfrankreich eine Outremer 51 gekauft und segelt nun wie wir rund um die Welt.
10-Brot-FruchtAm nächsten Tag feiern wir den 60igsten Geburtstag von Martin. Er wird von morgens bis abends verwöhnt und auf Händen getragen. Bevor wir zum Essen fahren, besucht uns noch ein Delphin in der Bucht.
Leider heisst es wieder Abschied nehmen von der Crazy Louise, wir hoffen einander in Grenada wiederzusehen. Herzliche Gedanken begleiten mich von Max, deine schwarze Perle aus der Südsee bereitet uns viel Freude. Wir laufen aus um am 27.März 2014 Andy in Guadeloupe an Bord zu nehmen. Lufttemperatur zwischen 28 und 35 C das Meer ist angenehme 28C. Da die Temperaturunterschiede auch nicht so gross sind, hält sich die Feuchtigkeit im Schiff wunderbar in Grenzen.